BACK TO STUDIO, REAL STUDIO, SO WAS VON REAL STUDIO

Huch, schon 2017 – schnell mal die Community face to face via liebevoller Mund-zu-Mund-Beatmung wiederbelebt. Atme, atme! Du musst leben! Versprich es!

Hurtig zu unserem Glaubensbekenntnis: 1. Wir glauben an Euch. 2. Wir glauben an Krach. 3. Wir glauben an die extrem gut aussehenden Testimonials der mehrteiligen TV-Doku „Vom Arsch abfrieren im Übungsraum zur dissonanten Weltrevolution“ (schon allein, weil die charmanten Jungs uns so täuschend ähnlich sehen).

Da die letzte megageile Vorproduktion 2016 im digitalen Tsunami verschwand, haben wir es im Januar rotzfrech mit anderem Equipment noch mal versucht – wir sind ja schließlich harte Jungs und manche von uns haben sogar Abitur. Und siehe da: Endlich wissen wir niedlichen Speedteufelchen, welche Nummern ein klein wenig gebremster oder rasanter auf der Harfe gezupft werden müssen. Wir haben es gesehen, das gleissende Licht, Ihr Unwissenden…

Im Zuge weiterer Selbstüberschätzung und der absoluten Gewissheit, dass Geldsparen in Zeiten der heutigen Wirtschaftslage restlos überbewertet wird, werden wir dieses Wochenende die heiligen Tonhallen Oli Rügers betreten. Natürlich aber nicht, ohne vorher die Schuhe auszuziehen: Neuer Spirit und so, man entwickelt sich ja weiter… Die Beatles in ihrer indischen Phase haben ja damals im Studio… Äh, wir schweifen etwas ab. Jedenfalls: Wir sind durchaus gespannt, ob seine Festplatten uns aushalten werden. Bei Nicht-Kapitulation gibt es vermutlich bald was zu hören. Zumindest wenn wir es nicht doch noch irgendwie durch Sabotage verhindern können.

Live gibt es uns am 25.02. im Kulturschock in Lauda-Königshofen zu erleben, wie immer das jährliche Karneval-Highlight für alle Karnevalfans, die Karneval nicht ausstehen können. Wir wolle Euch reilasse! Ach herrje.

Herzliche Grüße
Euer Swipes-Tötet-den-Tonkopf-Kombinat

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.